Kunststoffindustrie

 

 
 
 

Aufgabenstellung:
Diverse Rohlinge aus Kunststoff für Gebäudereinigungsequipment sollen mit einem zweifarbigen Herstellerlogo bedruckt werden.

Die Anforderungen an eine Drucksystemlösung sind neben einem vorgegebenen Output (1.100 Teile/h) eine größtmögliche Flexibilität hinsichtlich der bearbeitbaren Werkstücke, sowie spätere Erweiterungsmöglichkeiten der Anlage (vollautomatische Zuführungen, 3. Druckposition, Kamerasystem zur Druckbildauswertung ).

Realisierung:
Zur Bedruckung der Kunststoffteile wählte Tamponcolor unter Berücksichtigung der Kundenvorgaben ein Transfersystem aus, in dem die Teile durch 20 umlaufende Werkstückträger mit modular aufgebauten Aufnahmen in die einzelnen Bearbeitungsstationen transportiert werden.
Als erster Bearbeitungsschritt erfolgt die Plasmavorbehandlung der Oberfläche der Teile aus Polypropylen. Danach folgen zwei Druckschritte mit servo-elektrisch betriebenen Tampondruckmaschinen TAMPONCOLOR TC 80-100 T/Servo, die jeweils mit einer vollautomatischen Tamponreinigung ausgestattet sind. Die Werkstückträger werden vor den Druckpositionen durch pneumatische Positioniereinheiten gepassert.
Eine Werkstücktrocknung wird durch eine nachgeschaltete Trocknungsstation mit einer kurzwelligen IR-Strahlungsquelle realisiert.
Die Abnahme der Werkstücke erfolgt durch ein Servo-Achshandling, das je nach Bauteil mit pneumatischen Greifern oder Vakuumsaugern ausgestattet werden kann.
Die ganze Anlage ist so konzipiert, daß sie innerhalb kürzester Zeit auf neue Werkstückgeometrien und Druckbilder umgerüstet werden kann (ca. 50 verschiedene Varianten mit 6 verschiedenen Druckbildern). Erreicht wird dies durch den Einsatz servo-elektrischer Antriebe für die Längs- und Höhenpositionierungen deren Positionsparameter über die Zentrale SPS hinterlegt und bauteilspezifisch abgerufen werden können.

Für die spätere Erweiterung um eine weitere Tampondruckmaschine und die Verwendung von vollautomatischen Zuführsystemen wurden bei der Konstruktion entsprechende Erweiterungspositionen vorgesehen.

Die Hauptabmessungen betragen ca. 11 x 3,5m.

Kundennutzen:
Durch den Einsatz des Tampondrucksystems hat der Kunde die Möglichkeit, bei einer hohen Ausbringungsmenge äußerst flexibel und schnell auf Kundenwünsche und Aufträge reagieren zu können, unabhängig um welche seiner Bauteile es sich handelt.
Maximaler Output bei minimalen Rüstzeiten (≤ 5 Minuten für die gesamte Anlage).