Pharmaindustrie

 

 
 
 

Aufgabenstellung:
Runde Kunststoffteile sollen mit einer zweifarbigen Skala bedruckt werden.

Neben einer hohen Stundenleistung mit 2.100 Takten ist die Wiederholgenauigkeit des Tamponhubs maßgebend, um ein gleichbleibend präzises Druckbild zu erhalten.
Die Druckköpfe werden in eine Verarbeitungszelle eingebaut, die bzgl. Materialien und Design an die Anforderungen beim Endkunden angepasst ist und später mit weiterem Handlingsequipment aufgerüstet wird.

Realisierung:
Die bereits bestehende Konstruktion der TC 80-100 T/Servo wurde gemeinsam mit dem Endkunden hinsichtlich Materialien und Detaillösungen modifiziert.
Der Druckkopf wurde z.B. mit speziellen Vorrichtungen ausgestattet, die eventuell herabtropfendes Schmiermittel auffangen (Führungsschienen Tamponreinigung, Tamponhubführungswellen).
Alle Komponenten sind korrosionsgeschützt bzw. in Edelstahl, eloxiertem Aluminium oder lackiert ausgeführt.
Die TAMPONCOLOR TC 80-100 T/Servo ist mit einer Tamponreinigungseinheit ausgerüstet, deren Reinigungszyklen über das Bedientableau der Anlagensteuerung nach Kundenwunsch eingegeben werden können. Anstelle der üblichen Reinigungsbänder mit Pappkern kommen hier spezielle Reinigungsbänder mit Kunststoffkern zum Einsatz.
Druckrelevante Parameter können über das Display an der Frontblende im Einrichtbetrieb geändert werden.
In Kombination mit einem zweiten Druckkopf ist ein Zwei-Farben-Druck realisiert worden.
Hierbei werden beide Druckaggregate mit einer gemeinsamen zentralen Steuerung betrieben, die Ihrerseits wiederum ein Start- und Stoppsignal von einer übergeordneten kundenseitig bereitzustellenden Steuerung erhält.
Jeweils eine Druckmaschine ist auf einem Kreuzsupport montiert, der die Position der Maschine über das Hauptbedienpanel der Gesamtanlage ausgibt und so besonders komfortabel zu justieren ist.

Kundennutzen:
Durch den Einsatz der Tampondruckköpfe TC 80-100 T/Servo erhält der Kunde ein bewährtes zuverlässiges Druckaggregat, daß schon während der Layoutphase der Gesamtanlage auf seine Bedürfnisse vor Ort maßgeschneidert wird. So ist sichergestellt, daß es in der Produktion im Mehrschichtbetrieb nur zu minimalen Rüstzeiten kommt.